AKTIONSGEMEINSCHAFT JUS

Moot Court Kartellrecht

Die Bundeswettbewerbsbehörde veranstaltet gemeinsam mit der ELSA und der Rechtsanwaltskanzlei DBJ einen Moot Court zu Kartell- und Wettbewerbsrecht. Die mündlichen Verhandlungen finden am 11.5.2016 statt.

Am Mittwoch, dem 11.5.2016, finden im Haus der Europäischen Union die mündlichen Verhandlungen statt. Im Informationsblatt findest du den genauen Ablauf des Kartellrecht Moot Courts.

Acht Teams aus sechs unterschiedlichen Fakultätsgruppen (Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, WU, Wien) treten zu je drei Leuten in einem schriftlichen und mündlichen Wettbewerb gegeneinander an.
Die Teams bekommen einen Fall aus dem Bereich Kartellrecht von der Kanzlei Dorda Brugger Jordis und der Bundeswettbewerbsbehörde zur Verfügung gestellt, auf dessen Grundlage sie Schriftsätze auszuarbeiten haben und anschließend in einer mündlichen Verhandlung gegeneinander plädieren müssen.
Das Los entscheidet, welche Teams die Beklagten- und welche die Klägerseite zu vertreten haben, sowie welche Teams in den mündlichen Verhandlungen gegeneinander antreten werden. Nach Durchführung der Verhandlungen wird ein bestes Kläger- und ein bestes Beklagtenteam ermittelt. Diese beiden Teams treten dann anschließend in einem mündlichen Finale gegeneinander an. Erkoren werden auch ein Best Speaker, welcher ein zweimonatiges Praktikum bei der BWB, und ein Second Best Speaker, welcher ein einmonatiges Praktikum bei Dorda Brugger Jordis gewinnt.

Die Sachverhalte kann man sich auf der Webseite der BWB downloaden.